Wie wirkt Sprache? Das ist die SEMESTERFRAGE 2020 der Universität Wien

Die Universität Wien rückt jedes Semester eine Frage in den Mittelpunkt, die eine wesentliche Rolle in unserer Gesellschaft und unserem Zusammenleben einnimmt. Das Sommersemester 2020 ist der Wirkung des Wortes und der Sprache gewidmet. Die Fragestellung lautet: „Wie wirkt Sprache?“ Ausgewiesene Sprachprofis wie Übersetzer und Dolmetscher sind mit dieser Frage sehr vertraut und wissen um die Macht der Sprache. Sprache dient der Kommunikation und ist Spiegel der Identität und des kulturellen und sozialen Umfelds, in dem wir leben. Sprache kann informieren, manipulieren, überzeugen, ermutigen oder auch verletzen. Sprache ist tatsächlich ein machtvolles Instrument! Die Neugier ist geweckt und wir sehen uns einmal an, was die ExpertInnen der Uni Wien zu diesem spannenden Thema zu sagen haben!

Wie Sprache unsere Welt prägt

Soonja Choi vom Institut für Sprachwissenschaft erforscht den Zusammenhang zwischen Sprache und Denken: Im Gegensatz zu früheren Annahmen lassen neue Studien darauf schließen, dass Sprache und Denken (Kognition) eng miteinander verknüpft sind. Daraus resultiert eine unterschiedliche Wahrnehmung der Welt. Weitere Forschungen zu diesem Zusammenhang zwischen Denken und Sprache werden bedeutsame Erkenntnisse darüber liefern, wie sehr sich die Wahrnehmung der Welt von Sprechern unterschiedlicher Sprachen voneinander unterscheidet!

Sprache und Musik

Der Verhaltensbiologe Tecumseh Fitch erforscht die Muster der Prozesse von Sprache und Musik im Gehirn und leitet das Clusterprojekt Wien „Sprach- und Musikressourcen des Gehirns“ zusammen mit der Medizinischen Universität. Dabei wird untersucht, inwieweit sich neuronale Netzwerke für Sprache und Musik überlappen. Die Ergebnisse dieser Studie sollen in die Therapie von AphasiepatientInnen einfließen.

Deutsch in Österreich

Alexandra N. Lenz vom Institut für Germanistik steht dem Spezialforschungsbereich “Deutsch in Österreich” vor. Das Forschungsteam widmet sich der Vielfalt und dem Wandel der deutschen Sprache in Österreich. Untersucht werden die Rolle der Sprache für unsere Identität, die Entwicklung der Sprache in Österreich und die Dialekte. Eine weitere interessante Fragestellung ist der Einfluss der historisch gewachsenen Mehrsprachigkeit auf die heute in Österreich gesprochene Sprache.

Dieser kurze Artikel spricht lediglich ein paar Aspekte der Wirkung von Sprache an. Das Thema ist unendlich vielfältig. Weitere spannende Blogeinträge zur aktuellen Semersterfrage findet man unter:
https://medienportal.univie.ac.at/uniview/semesterfrage/sprache/

Das Thema „Wie wirkt das Wort“ ist auch für uns Übersetzer und Dolmetscher eine zentrale Frage in unserem Berufsalltag. Beim Übersetzen und Dolmetschen wägt man die Bedeutung jedes einzelnen Worts sehr genau ab. Das Sprichwort „Jedes Wort auf die Waagschale legen“ kommt nicht von ungefähr. Jedes Wort hat eine Konnotation und daher eine eigene Wirkung und Bedeutung. Oft betreiben wir beim Übersetzen eine richtige „Wortklauberei“, bis wir zufrieden und sicher sind, dass die Intention des Originals korrekt und verständlich wiedergegeben wurde. Das erfordert Wissen, translatorische Kompetenz, Erfahrung und Geduld. Die Übersetzer und Dolmetscher von a.b.t. austrian business translations erfüllen alle diese Anforderungen und steuern noch eine gute Portion Liebe und Leidenschaft für das Thema und das Arbeiten mit Sprachen bei!