Übersetzen und Dolmetschen für Deutsch ↔ Türkisch

Steckbrief Türkisch

Türkisch ist eine Turksprache. Diese Sprachfamilie der umfasst ungefähr 40 Sprachen. Obwohl die Turksprachen auch als türkische Sprachen bezeichnet werden, darf man es nicht mit Türkisch verwechseln, das eine Einzelsprache ist. Die Turksprachen sind miteinander verwandt. Im Gegensatz zu anderen Turksprachen, die vom Aussterben bedroht sind, hat das Türkische rund 75 Millionen Muttersprachler, davon leben rund 80% in der Türkei. Türkisch wird aber auch in zahlreichen anderen Ländern gesprochen wir wie etwa den Balkanländern. Alleine in Deutschland gibt es eine Sprachinsel mit ungefähr 2 Millionen Sprechern. Das Türkische hat zahlreiche Dialekte. Maßgeblich ist der Istanbuler Dialekt. 1928 wurde das lateinisches Alphabet für Türkisch anstelle der arabischen Schrift eingeführt. Die Aussprache der Verschriftung basiert auf dem Istanbuler Dialekt. Die arabische Schrift verzichtet meistens auf die Vokale. Die Reform sollte den zahlreichen Vokalen im Türkischen Rechnung tragen. Die von Mustafa Kemal Atatürk vorangetriebene Reform wurde in kurzer Zeit realisiert.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen der türkischen und deutschen Sprache ist die Tatsache, dass im Türkischen Person, Zeit und Fall hinten an das Wort angehängt werden. Die Fachsprache nennt das „agglutinieren“, was soviel wie anheften bedeutet. Das hat zur Folge, dass die Wörter im Türkischen elendig lang werden, was einem schnellen Lernerfolg für Sprachschüler nicht gerade zuträglich ist. Zu beachten ist auch die sogenannte Vokalharmonie. Die Vokale am Ende eines Wortes passen sich an die Stammvokale an. Auch andere Sprachen wir Finnisch oder Ungarisch folgen dieser Vokalharmonie. Ein interessantes Detail am Rande: Türkisch ist ein der wenigen Sprachen, in denen das türkische Wort für „ja“ aus mehr als einer Silbe besteht: „evet“! Die deutsche Sprache hat ein paar Lehnwörter aus dem Türkischen: „Friseur“ kommt von „kuaför“. Französisch hat zahlreiche Begriffe aus dem Türkischen übernommen wie zum Beispiel Chaffeur, das vom türkischen „şoför“ kommt. Und was haben die Türken aus der deutschen Sprache übernommen? Das Wort Schnitzel, das auf Türkisch „şinitsel“ heißt!

Was unsere Fachübersetzer für Deutsch/Türkisch alles für Sie übersetzen?

Die Frage ist einfach zu beantworten: Alles, was Sie brauchen, um die sprachlichen Hürden, die zwischen Ihnen und Ihre n Geschäftspartnern stehen, niederzureißen!

Verträge, Bedienungsanleitungen, Werbe- und PR-Texte, Websites, ….

Und wo kommen unsere Dolmetscher für Deutsch/Türkisch zum Einsatz?

Selbstverständlich überall, wo ein Sprachmittler erforderlich ist.

Konferenzen, Kongresse, Workshops, Schulungen, Pressekonferenzen, Produktpräsentationen, Seminare, ….

Unser Angebot:

  • Erfahrene türkisch- oder deutschsprachige Übersetzer, die jeweils in ihre Muttersprache übersetzen
  • Kompetente Dolmetscher für Simultandolmetschungen oder Konsekutivdolmetschungen
  • Know-how bei komplexen Anforderungen gepaart mit Engagement und Committment

Ihr Nutzen:

  • Rasche und sorgfältige ausgeführte Übersetzungen!
  • Professionelle und verlässliche Dolmetscher , die sich für jedes Fachgebiet eingehend vorbereiten!
  • Hohe translatorische Qualifikation in Verbindung mit einer großen Begeisterung für die Sprache und den Beruf garantieren Ihnen, dass sie bestens verstanden werden.

… und das alles zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.

Neugierig geworden? Senden Sie uns eine Anfrage – unser Angebot ist und bleibt kostenlos!